KLAVIERKLÄNGE für sichere Häfen

Aeham Ahmad, der „Pianist aus den Trümmern“, war am 15. September 2018 zu Gast in Augsburg. Auf dem Elias-Holl-Platz gab er im Rahmen einer Kundgebung der Seebrücke Augsburg ein Konzert im Flüchtlingsboot. Dazu gab es eine Lesung aus seinem Buch „Und die Vögel werden singen“ und einen Erfahrungsbericht eines Seenotretters. Mit einem offenen Brief an die Stadt Augsburg appellierte die Seebrücke, Augsburg zu einem sicheren Hafen zu machen.

Aeham Ahmad
Bekannt geworden ist der palästinensische Musiker Aeham Ahmad als der „Pianist aus den Trümmern“. Die Bilder und Videos von ihm mit seinem Klavier inmitten eines zerbombten syrischen Flüchtlingslagers gingen um die Welt. Auf den Straßen spielte er gegen den Hunger und gegen die Verzweiflung. Bis der IS sein Instrument verbrannte und er fliehen musste. Heute lebt der Pianist mit seiner Familie in Deutschland und gibt Konzerte in ganz Europa.